++ mD1 beendet die Saison punktverlustfrei ++

(jb) Am Wochenende stand für die mD1 das letzte Spiel in der Meisterrunde an. Nachdem die Kreismeisterschaft schon vor 2 Wochen klargemacht wurde, ging es für die mD1 nur noch darum, ihre weiße Weste anzubehalten. Gegner war an diesem Wochenende der große Kreisrivale GWD Minden, die die Saison auf dem 4. Platz beendeten.

Von Beginn an sorgte die mD1 für klare Verhältnisse und zeigte mit zwei schnellen Kontertoren, wer als Sieger vom Platz gehen würde. Die mD1 bestimmte auch den weiteren Verlauf und spielte sich immer wieder gute Chancen heraus und eroberte viele Bälle, die in der 2. Phase in Gegenstoßtore umgemünzt wurden. Die mD1 spielte nochmal in den verschiedensten Aufstellungen, was den Spielfluss aber zu keinem Zeitpunkt unterbrach und nochmal zeigte, wie ausgeglichen die mD1 besetzt ist und das jeder Spieler seinen Beitrag zur Meisterschaft leistete. Zur Pause hieß der Spielstand bereits 17:7 und wurde bis zum Endstand 36:21 kontinuierlich ausgebaut und die Jungs zeigten nochmal, warum sie diese Saison die beste Mannschaft im Kreis ist. Ein schöner Nebenfakt war, dass sich noch einmal jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Am kommenden Sonntag steigt dann für die mD1 ein besonderes Highlight. Die mD1 spielt am Sonntag gegen die fünf anderen Kreismeister aus dem Bezirk Nord Westfalens die Bezirksmeisterschaft unter sich auch. Ein schönes abschließendes Highlight, dass sich die Jungs verdient haben und schöne Erfahrungen sammeln können.

In D1-Jugend, D2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Erfolg beim letzten Minispielfest für den 2008er Jahrgang ++

(nh) Am Sonntag fand unser letztes Spielfest für diese Saison in Hille bei der JSG H2-Handball-Hille-Hartum statt. Dies bedeutete auch das letzte Minispielfest für unsere Kinder Jahrgang 2008 🙁
Leider waren wir an diesem Tag nicht so viele Kinder, so dass wir eine Fortgeschrittene-Mannschaft stellen konnten. Gerade bei den Spielfesten lernen die Kinder am besten Handball spielen. Insgesamt war das Spielfest mit 5 Mannschaften bei den Fortgeschritten und auch 5 Mannschaften bei den Anfängern sehr gut besucht.
Wir spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit einer Spielzeit von 1×8 Minuten (dies war den Kindern manchmal zu kurz, aber bei der Menge an Mannschaften verständlich). Jeder bekam seine Spielanteile und machte seine Tore oder verhinderte welche. Auch David und Lilian konnten bei den größeren Kindern super mithalten. Die Spielpausen wurden mit den Spielgeräten in der Halle oder mit dem Spiel „Schweinchen in der Mitte“ gut genutzt, wobei auch die Trainerin gut ins Schwitzen kam.
Am Ende haben wir alle Spiele gewonnen, aber wichtig war, das alle gespielt haben und ihren Spaß hatten. Zur Belohnung bekam dann jeder eine Urkunde und für die Mannschaft gab es einen Ball und eine Packung Süßigkeiten.
Und hier noch ein Bild unserer erfolgreichen Mannschaft:

Obere Reihe: Linus Heitland, Seth Remer, Lina Pohlmann, Almina Rapic, Josephine Sparenborg, Felix Heitland
Untere Reihe: Lilian Wandelt, Aaron Schütte und David Tiemeyer

In Minis, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 18.03.2017 / 19.03.2017 ++

++ Spielberichte Wochenende 18.03.2017 / 19.03.2017 ++
DJK Oespel-Kley 1 vs. mA2 44:34 (21:11)
Aufgrund des frühen Anpfiffs, Sonntags um 12 Uhr, fuhr die Truppe von Michael Kopahs um 8:45 Uhr in Nettelstedt ab. Nach der langen Fahrt kam man 1 Stunde vor Spielbeginn in Dortmund an. Da das vorherige Spiel länger dauerte als angenommen konnte sich die JSG nicht wie im gewohntem Maße aufwärmen. Hinzu kam, dass Trainer Kopahs nur eine schmale Bandbreite an Spielern zur verfügung hatte.
Oespel-Kley spielte einen sehr schnellen Handball, mit dem unsere Jungs nicht zurecht kamen. Die Heimmannschaft zwängte die JSG zu vielen Ballverlusten und so kam Oespel-Kley zu vielen einfachen Toren durch Gegenstöße. Die Dortmunder hatten einfaches Spiel und konnten mit einer 10 Tore Führung in die Halbzeit gehen (21:11). Erschwerend kam noch hinzu, dass Niklas Horstmann mit Wadenproblemen nicht mehr spielen konnte.
In der zweiten Halbzeit spielte man mit Sieben Feldspielern. Man zwang die gegnerische Abwehr nun defensiv zu spielen, wodurch Grote und Diehl zu vielen einfachen Toren kamen. Auch Niklas Roethemeier spielte stark auf. Jedoch nicht auf seiner angestammten halblinken Position sondern auf der Rechtsaußen Position, die unfreiwillig durch Niklas` Verletzung frei wurde. Roethemeier traf jeden seiner 4 Würfe von außen. Trotz des deutlich stark verbesserten Angriffs spielte die JSG weiterhin ohne jegliche Deckungsarbeit. Exemplarisch dafür ist, dass Maxi Kather KEINE 2-Minuten-Strafe bekam. Immerhin konnte man die 2. Halbzeit unentschieden spielen. So kam es zum Endstand von 44:34 für den Tabellen fünften aus Dortmund.
Nach dem Spiel fuhr man noch weiter zum Halbfinale der weiblichen C1-Jugend, die trotz bärenstarker Leistung unglücklich ausschieden.
mA2 JSG: Wenzel, Finke (beide Tor); Grote (11), Kather (4), Röthemneier (4), Horstmann (2), Borcherding, Südmeier, Diehl (8), Jasper (1), Eichelsbacher (4)
mB2 vs. VFL Herford 26:21 (13:9)

Auf der Trainerposition gab es für die mB2 in dieser Woche viel Abwechslung. Trainer Lutz Niemeyer stand aus beruflichen Gründen nicht bereit. Das Training leiteten Feiko Hampel bzw. Dirk Finke. Für das Spiel übernahm Gunnar Bredemeyer die Verantwortung für das Team, mit Erfolg. Danke für euren Einsatz. Die Rückserie zeigt eine ordentliche Entwicklung der Mannschaft. Mit zunehmender Sicherheit in den Aktionen steigt das Selbstvertrauen und die Einstellung der Einzelspieler und des Teams passt. Auch im Spiel gegen den VFL Herford rief die B2 über das gesamte Spiel die erforderliche Einstellung ab. Die Veränderungen von der Bank wurden vom Team zur Zufriedenheit des Trainers umgesetzt. Fehler im Aufbauspiel und Angriff hielten sich in einem tolerierbaren Maß. Der Gegner wirkt überrascht über die Präsenz unseres Teams. Lediglich in Minute 7 konnte der VFL eine Führung (2:3) vorlegen, danach Übernahm die mB2 das Spiel und behielt es in Ihren Händen. Zur Halbzeit führte das Team 13:9. Über das gesamte Spiel lieferte Moritz Heaton erneut eine gute Leistung ab und gab dem Team viel Sicherheit. Mit Maxim Baumann und Marius Droste traten in der zweiten Halbzeit zwei Spieler hervor, die durch Ihre Entschlossenheit im Angriff den höchsten Saisonsieg der mB2 perfekt machten. Endstand 26:21.

mB2 JSG: Heaton (Tor); Spechtmeyer (2), M. Meinking (3), T. Meinking (5), Bredemeier (1), Baumann (3), Niemeyer, Faust (6), Droste (2), Meyer, Heinrich (4)

mC1 vs. VfL Eintracht Hagen 22:19 (11:8)
Die männliche C1-Jugend der JSG hat das Rückspiel im Halbfinale um den Einzug ins Finale mit 22:19 gewonnen und steht somit im Finale. Der 14-Tore Vorsprung aus dem Hinspiel wurde nicht nur verwaltet, sondern die Rot-Schwarzen wollten auch das Rückspiel vor heimischem Publikum für sich entscheiden. Das merkte man den Jungs an, somit führte die mC1 nach 15. Minuten mit 7:4. Die Abwehr stand und im Angriff lief der Ball und die Chancen wurden genutzt. Trotzdem blieb das Spiel spannend und Hagen zeigte sowohl kämpferisch als auch spielerisch eine sehr gute Leistung. Der Schlüssel zum Erfolg war wieder einmal die starke Abwehr und die beiden Torhüter, man blieb in beiden Spielen unter 20 Gegentore. Jetzt gilt die volle Konzentration auf das Final-Hinspiel am kommenden Samstag, den 25.03.2017, um 16 Uhr in Letmathe. Die Jungs können sich auf einen Hexenkessel einstellen, beim Halbfinal-Rückspiel warten dort knapp 700 Zuschauer.

mC1 JSG: Wantdke, Kaval (beide Tor); Drees, Niemeyer, Barner (1), Günther, Lindenthal, Hermeling (5), Grote (1), Rapic (1), Bokemeier (2), Gerfen (2); Rathey (4), Gernus (6)

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Vorberichte Wochenende 18.03.2017 / 19.03.2017 ++

++ Vorberichte Wochenende 18.03.2017 / 19.03.2017 ++

mA1 vs. TSV Bayer Dormagen
Die Bundesligasaison der mA1-Jugend neigt sich dem Ende zu und die Rot-Schwarzen haben an diesem Wochenende den Tabellenführer zu Gast. Am Sonntag, den 19.03.2017, um 16 Uhr ist die TSV Bayer Dormagen in der Sporthalle Nettelstedt zu Gast. Für die mA1 gilt es, eine gute Leistung zu zeigen und versuchen den Favoriten solange wie möglich zu ärgern. Außerdem werden die letzten Spiele schon für die kommenden Quali-Spiele genutzt, wo sich die Jungs des Jahrgang 1999 (jüngerer Jahrgang) auf hohem Niveau einspielen können.
Lesen Sie mehr

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

+ Samstag Halbfinalrückspiel der mC1-Jugend in Nordhemmern + mB1-Jugend kann am Sonntag gegen GWD Minden Vize-Westfalenmeister werden ++

+ Samstag Halbfinalrückspiel der mC1-Jugend in Nordhemmern + mB1-Jugend kann am Sonntag gegen GWD Minden Vize-Westfalenmeister werden ++

 

Halbfinal-Rückspiel Westfalenmeisterschaft JSG mC1 vs. Eintracht Hagen am Samstag um 17.30 Uhr in Nordhemmern

Am kommenden Samstag kann die mC1-Jugend einen großen Erfolg feiern: Mit dem 14-Tore-Polster aus dem Hinspiel, können die JSG-Jungs vor heimischen Publikum den erneuten Finaleinzug perfekt machen und somit zum zweiten Mal in Folge das Westfalenfinale erreichen. Dieser Erfolg ist einem JSG-Team bisher noch nicht vergönnt gewesen. Allerdings wartet noch ein hartes Stück Arbeit auf die Rot-Schwarzen, sodass eine zahlreiche Unterstützung von den Rängen von Nöten sein wird. Also auf am Samstag in die Sporthalle Nordhemmern, um dort den Jungs den nötigen Rückenwind zu verleihen.

Kreisderby GWD Minden mB1 vs. JSG mB1 am Sonntag um 17.00 Uhr in Dankersen.

Auch die mB1-Jugend kann die Vize-Westfalenmeisterschaft aus dem letzten Jahr bestätigen. Ein Unentschieden reicht den Jungs von Daniel Gerling und Michael Scholz, um eine bärenstarke Saison zu krönen. Mit zwei knappen Niederlagen gegen das Ausnahmeteam aus Lemgo, stehen bisher lediglich zwei Niederlagen auf dem Negativseite, ansonsten sind die Grzesinski und Co. lupenrein durch die Saison gerauscht. Die Jungs sind heiß auf dieses Prestigederby und würden sich sehr über Unterstützung am Sonntagabend in Dankersen freuen, Spielbeginn ist 17.00 Uhr

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ mE Nettelstedt mit zwei Spielen am Wochenende erfolgreich ++

(cw) Die mE2-Nettelstedt hatte nach der Mannschaftsfahrt am vorletzten Wochenende nach Rostock (s. Bericht) am vergangenen Freitag mit dem Nachholspiel gegen H2 Hille-Hartum und am Sonntag mit dem regulär angesetzten Spiel gegen Gehlenbeck ein volles Programm zu bestreiten.
Nachdem sich die Mannschaft beim Hinspiel gegen H2 überaus schwertat und das Spiel nur eher knapp gewonnen werden konnte, sollte es für das Spiel der Rückrunde nun doch einen gewissen Lerneffekt gezeigt haben, noch dazu nach dem intensiven „Trainingswochenende“. Etliche Ausfälle im Vorfeld gesundheitlicher Natur schmälerten zwar den Kader, änderten aber nichts an einem starken Start, in der nahezu sämtliche Vorgaben gut umgesetzt wurden und in kurzer Zeit bereits ein ordentlicher Abstand herausgearbeitet werden konnte. Insbesondere waren weiter positive Entwicklungen im kooperativen Spiel festzustellen. Mit einigen Änderungen in den Positionen und einem ersten Durchwechseln kurz vor Ende der ersten Halbzeit ging es mit einem 17:7 in die Kabine.
Die zweite Halbzeit gehörte unseren jüngeren, sprich noch nicht so erfahrenen Spielern, die aber ihre Sache durchweg gut und hochmotiviert machten, wenngleich die Spieler von H2 die kleinen Schwächen schnell erkannten und zum Teil clever nutzten. Nach einer insoweit noch einmal kämpferischen 2. Halbzeit schloss die mE2 mit einem 27:20 erfolgreich diese Begegnung ab und man konnte gemeinsam mit den Spielern, Trainern und Eltern von H2 noch ein erfrischendes Getränk in der Sportsbar nehmen.

Der Kader für das Spiel Sonntag gegen Gehlenbeck war dann nochmals kleiner, aber nicht minder ambitioniert, Lesen Sie mehr »

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Spielberichte Wochenende 11.03.0217 / 12.03.2017 ++

++ Spielberichte Wochenende 11.03.0217 / 12.03.2017 ++

HSG Hohenlimburg vs. mB1 16:28 (8:15)

Marvin Mundus zeigte im Spiel der mB1 eine starke Leistung.

Am Samstag Mittag machte sich unsere mB1 auf den Weg nach Hohenlimburg . Nachdem die Anreise aufgrund eines Staus ein wenig holprig war und die Jungs danach auch nicht viel Zeit zum Aufwärmen hatten standen die Vorzeichen nicht gut am heutigen Tage . Doch in der Deckung ließen sich die mB1 davon nicht beeindrucken und startete sehr stabil in der Abwehr ,so  mussten sie in den ersten 6 Minuten nur ein Gegentor hinnehmen doch gewisse Inkonsequenz vorne im Abschluss ließen auch nicht mehr als ein Tor für uns zu . Nach den ersten Taktischen Anweisungen des heute alleinigen Trainer Daniel Gerling lief es vorne im Angriff auch deutlich besser und somit konnten die Jungs sich im Laufe der ersten Halbzeit einen 15:8 Vorsprung erspielen. Unsere Jungs machten dann in der zweiten Halbzeit stark weiter und haben lange weiter stark aufgespielt . Als die Jungs aus Hohenlimburg ihre Abwehr umstellten gab es noch einmal kleine Schwierigkeiten , die darauf folgende Auszeit brachte die Jungs der mB1 dann aber wieder auf die Erfolgsspur und somit war nach 50 Minuten ein souveränes  28:16  auf der Anzeigetafel abzulesen.
Heute hervorzuheben waren Marvin Mundus der mit 8 Toren ein sehr geglücktes Comeback feierte und Mats Grezinski der wieder einmal ein starker Rückhalt für unsere mB1 war. Mit dieser guten Leistung können unsere Jungs mit breiter Brust in das Kreisderby gegen GWD Minden  nächsten Sonntag gehen.

mB1 JSG : Grezinski;  Böhlke 4 , Röbke 1 , Mundus 8 , Bretz 2 , Bokermann , Hoffmann , Eichelsbacher 2 , Pecher 2 , Südmeier , Lengauer , Castrup  2  , Hehemann 5 , Krassort 2
wB1 vs. HSV Minden Nord 31:13 (13:5)
Am vorletzten Spieltag kam es nochmal zu einem Derby gegen HSV Minden Nord. Die Mädels gingen hoch konzentriert in der Abwehr zur Sache und haben in der ersten Halbzeit kaum etwas anbrennen lassen. Aus einer sicheren Abwehr und einer gut aufgelegeten Katharina Wiebe im Tor kam die wB1 oft zu Tempogegenstößen welche mit Toren belohnt wurde. Auch im Gebunden Spiel vorne wurde einfallsreich und mit Kopf gespielt. So ging man  mit 13:5 in die Halbzeit. Nach der Pause stand Kader Kaval zwischen den Pfosten und ließ genau so wenig anbrennen. Man wechselte dann sicher auf allen Positionen durch, so dass alle Spieler zu ihren Einsätzen kamen. Insgesamt war es eine geschlossen Mannschaftsleistung.

wB1 JSG: Wiebe, Kaval, Duffert 3,  Ossenfort 3, Zillmer 4, Rohde 1, Böttcher 1,  Husemann 4,  Wittemeyer 5/1,  Cassing 3,  Cassing 1,  Südmeier 3, Droste 2,

Lange 1

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Herzlich Willkommen Julian Grumbach + Verstärkung im Trainerteam der Handball-Akademie ++

++ Herzlich Willkommen Julian Grumbach + Verstärkung im Trainerteam der Handball-Akademie ++

Julian Grumbach und Stefan Kruse arbeiten zukünftig eng zusammen.

Nicht nur für auf dem Handballfeld, sondern auch auf der Trainerbank gibt die Handball-Akademie Talenten eine Chance zur Weiterentwicklung. Mit Stolz kann ein Neuzugang aur der Trainerbank vermeldet werden: Julian Grumbach, 21 Jahre jung und angehender Lehrer für Sport und Biologie wird ab der kommenden Saison den Trainerstab der Handball-Akademie verstärken. Zusammen mit Stefan Kruse, Nachwuchskoordinator des TuS N-Lübbecke, übernimmt er ab der kommenden Saison die starke mC1-Jugend der JSG und wird zudem noch als
Co-Trainer in der mB1-Jugend tätig sein, die ebenfalls für die kommende Saison hohe Ziele hat. „Wir freuen uns sehr, dass sich Julian für uns entschieden hat. Ich halte Julian für ein großes Trainertalent, wenn man überhaupt noch von Talent sprechen kann. Wir wollen ihm in den nächsten Jahren Spielraum zum entwickeln geben und ihn bei seiner weiteren Ausbildung
unterstützen. Geplant ist auch die mittelfristige Anmeldung zur Trainer-A-Lizenz“, so Nachwuchskoordinator Stefan Kruse.

Im Bereich der mC1-Jugend der JSG, die in der Saison 2015-16 und 2016-17 jeweils Oberligameister geworden ist, wird er sich zukünftig zusammen mit Stefan Kruse für die Ausbildung der jungen Talente auszeichen, um diese für den Leistungshandball zu entwickeln. Die JSG weicht hier ihrer Strategie, auch schon gezielt auf Spieler des Jungjahrgans zu setzen, nicht ab.

Zur Person Julian Grumbach:

Saison 2016-17 TV Verl C-Jugend-Oberliga
Seit 2010 diverse Trainerjobs
Trainer und Stützpunktleiter HV Westfalen seit 2015
Lehrstab Handballkreis Bielefeld-Herford seit 2014
Referent Trainerausbildung C-Lizenz
B-Lizenz-Inhaber seit 2015
C-Lizenz-Inhaber seit 2012

Warum entschied sich Julian für die JSG:

„Die JSG NSM-Nettelstedt hat sich in den letzten Jahren toll entwickelt. Dabei sind besonders professionelle Bedingungen als auch der menschliche Umgang mit Spielern, aber auch Eltern ausschlaggebend für eine gute Vereinsstruktur“, so Julian Grumbach.

„Ich freue mich sehr und bin stolz mich in diesem professionellen Verein als Trainer weiterentwickeln zu dürfen. Besonders das Training auf absolutem Leistungsniveau im alltäglichen Training, welches ich sonst nur von der Westfalenauswahl kenne, wird eine tolle neue Aufgabe. Ich hoffe aber auch der JSG neue Impulse geben zu können um unsere gute Position in Westfalen zu stärken. Ich möchte in jedem einzelnen Training versuchen, unsere Spieler im taktischen Bereich, aber besonders in der individuellen Ausbildung zu fordern und zu fördern. Dabei ist die Ausbildung und Weiterentwicklung der Persönlichkeit jedes einzelnen Spielers eine Grundvoraussetzung für die sportliche Entwicklung“, ergänzt der zukünftige JSG-Coach.

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Mannschaftsfahrt der mE Nettelstedt zum 4. Empor Cup Rostock ++

(cw) Die mE Nettelstedt war am vergangenen Wochenende zu Gast beim HC Empor Rostock, der für den Samstag zum 4. E-Jugend Cup eingeladen hatte. Neben der mE Nettelstedt waren E-Jugend-Mannschaften aus Lübeck, Aurich, Bremen-Arsten, Lüneburg, Stralsund sowie natürlich der gastgebende Verein Empor Rostock und der ESV Schwerin und die Mecklenburger Stiere aus Schwerin vor Ort. Aufgrund einer Turnierabsage aus dem Großraum Berlin konnte die JSG den zur Zeit 20 Spieler starken E-Jugend-Kader aus Nettelstedt aufteilen und zwei Mannschaften melden.

Die Anreise erfolgte bereits am Freitag mit dem Mannschaftsbus des TuS-N Lübbecke, Ziel war die Unterkunft in der Jugendherberge in Warnemünde. Der Samstag stand im Zeichen des Handballs. Nach einer stimmungsvollen Eröffnung mit Vorstellung aller teilnehmendem Mannschaften und dem Verlesen einer Ehrenerklärung durch einen Spieler des Gastgebers, in der als Leitmotive Spaß, Respekt und Fairness während des Turniers herausgestellt worden sind, hatte die erfahrenere Mannschaft der JSG gleich das erste Spiel gegen den Turnierfavoriten SV Mecklenburg Schwerin. Zitat aus dem Spielbericht auf der Homepage der Stiere: „Zu Beginn des Turniertages traf man auf das Team aus Nettelstedt. In einem intensiven Spiel lagen die Jungstiere schnell mit 0:4 hinten, da sie zu Beginn Probleme hatten, sich auf die Manndeckung über das gesamte Feld einzustellen. Doch dieser Rückstand sollte ein Weckruf für die Jungstiere sein, die nun Tor um Tor aufholten und beim 7:6 erstmals in Führung gingen. Die Jungstiere ließen ab dem 7:6 dem Gegner keine Luft mehr zum Atmen und brachten das Spiel mit 17:12 nach Hause. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und die neutralen Beobachter des Spiels sagten, dass diese Begegnung auch das Finale am Nachmittag werden würde.“ Dem ist im Kern wenig hinzuzufügen und in der Ankündigung richtig, außer das die Stiere mit ihrem 14-er Kader in der 20-minütigen Begegnung natürlich viel mehr Luft verbrauchten als der kleine Kader der JSG. Die weiteren Spiele gegen den HV Lüneburg, den OSV Aurich und den Stralsunder HV konnten die Jungs alle mehr oder weniger souverän gewinnen, so dass mit dem zweiten Platz in der Vorrunde nach der Mittagspause zunächst um den Einzug in das Finale gegen den Gastgeber, dem HC Empor Rostock gespielt werden musste. Hier zeigte sich schon, dass der absolvierten Spielzeit Tribut zu zollen sein würde, aber mit vollem Einsatz konnte auch dieses weitere Spiel gewonnen werden. Das Finale war dann tatsächlich gegen den SV Mecklenburg zu bestreiten, die neutralen Beobachten hatten Recht behalten. In diesem Finalspiel war der Wucht der Stiere nicht mehr sehr viel entgegen zu setzen, positiv hervorzuheben ist aber, dass jeder einzelne bis zum Abpfiff alles gab und die Stiere bis zuletzt forderte.

Parallel zu den Spielen des erfahrenen Kaders war auch der junge Kader gefordert und musste sogleich im zweiten Spiel gegen den ESV Schwerin antreten. Obwohl nur aus 9 Spielern bestehend, davon zwei aus dem Jahrgang 2008, präsentierte sich dieser Kader sehr ansprechend und hochmotiviert, musste sich aber Ende der körperlichen und spielerischen Überlegenheit des ESV beugen. Diese Überlegenheit erfuhren die Spieler auch in den folgenden Begegnungen, ließen sich aber zu keinem Zeitpunkt beirren und erarbeiteten sich den Respekt und die Anerkennung der Gegner und der Zuschauer, die die Leistung dieser jungen Spieler während und nach den Begegnungen durch Beifall honorierten.

Überhaupt herrschte bei allen Spielen zuschauerseitig eine sportliche-faire Atmosphäre, die sich auch auf die Spieler und Trainer übertrugen und den gesamten Empor-Cup – nicht nur wegen des nicht erwarteten zweiten Platzes des erfahreneren Kaders! – zu einem tollen Ereignis gemacht haben. Gesteigert wurde dies im Rahmen der anschließenden Siegerehrung noch dadurch, dass unser Spieler Felix Ntodonke mit der Sonderauszeichnung „Bester Spieler des Turniers“ prämiert worden ist.

Nach dem Turnier ging es zurück nach Warnemünde, wo nach einem Besuch des Seebades (mit Sauna!) noch mit Gyros, Tzatzki und Suflaki die leeren Akkus aufgeladen worden sind. Mit dem Adrenalin des Spieltages im Blut und vermutlich noch mehr Koffein gelang es in der folgenden Nacht einigen Spielern nur mit Mühe, die Ruhe der Nacht finden, ehe am Sonntagmorgen nach etwas Sport am nahe gelegenen Strand der Ostsee die Rückreise angetreten worden ist.

In E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen

++ Halbfinal-Hinspiel mC1 ++


++ Halbfinal-Hinspiel Westfalenmeisterschaf der mC1-Jugend in Hagen + Fanbuseinsatz am Sonntag 🚎 ++

Am kommenden Sonntag, Anwurf um 15.45 Uhr in Hagen, hat unsere mC1-Jugend ihr erstes Halbfinalhinspiel um die Westfalenmeisterschaft, das Rückspiel findet am Samstag, den 18.3.2017 um 17.30 Uhr in Nordhemmern statt.

Für das wichtige Spiel in Hagen setzt die JSG einen Fanbus ein, dieser startet um 12.15 Uhr an der Sporthalle Nettelstedt. Es sind schon reichlich Plätze vergeben, also schnell anmelden👆🏻😉

Anmeldungen bitte bis Donnerstagabend bei Joachim Bokemeier unter: ☎0160-99438649

Danke für Eure Unterstützung 🏆🔴⚫

In NEWS veröffentlicht | Kommentare geschlossen