++ wE1 startet trotz kleinem Kader bestens in die Saison 17/18 ++

(lb) Die Saison hätte für die wE1 bisher nicht viel besser starten können: 4 Spiele – 4 Siege!

Im ersten Spiel zeigten die Mädchen trotz des kleinen Kaders, von an diesem Tag gerade einmal 7 Spielerinnen, sehr viel Einsatz und belohnten sich mit einem Endergebnis von 17:6 gegen die Mädchen vom Jugendhandball MBV.

Auch das zweite Spiel gegen HCE Bad Oeynhausen durften wir in eigener Halle bestreiten und konnten auch an diesem Tag zwei Punkte auf unser Konto verbuchen. Beide Mannschaften kamen zuerst nicht so richtig ins Spiel und nur wenige Bälle fanden den Weg zum Tor. Nach und nach konnten wir jedoch immer mehr mit unserem schnellen Spiel nach vorne überzeugen und uns zum Ende auf ein Ergebnis von 17:5 absetzen.

Am darauffolgenden Wochenende mussten wir, erstmals mit dem kompletten Kader von 8 Mädchen, zu einer eher ungewohnten Uhrzeit, am Sonntagmorgen um 10:00 Uhr, in Rahden gegen den TuS SW Wehe antreten. Das Spiel war geprägt durch viele Fehlwürfe und technische Fehler auf beiden Seiten, welche vermutlich der Tageszeit geschuldet waren. Schlussendlich war es ein hartes Stück Arbeit, diese zwei Punkte für uns zu gewinnen. Mit dem Schlusspfiff stand ein Ergebnis von 7:12 auf der Anzeigetafel.

Am vergangenen Wochenende stand wieder ein Heimspiel für uns auf dem Programm. Mit der JSG Meißen-Röcke/Klus kam ein Gegner zu uns, der in den vorherigen Spielen noch nicht punkten konnte. Dennoch galt es, den Gegner nicht zu unterschätzen und eine gute Leistung in der Abwehr sowie im Angriff abzuliefern. Die Mädchen starteten gut ins Spiel und konnten sich schnell vom Gegner absetzen, auch wenn ein paar Latten- und Pfostentreffer eine höhere Führung verhinderten. Durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr kamen jedoch auch die gegnerischen Spielerinnen immer wieder frei zum Tor, ließen ihr Chancen jedoch zu unserem Glück oft liegen. Großen Anteil daran hatte unsere Torhüterin Celina, auf die wir uns wie auch schon in den vergangenen Spielen stets verlassen konnten. Insgesamt haben wir durch viele lange Pässe nach vorne und ein oft schon gutes Auge für die Mitspieler das Spiel schlussendlich 18:1 für uns entschieden.

 

Dieser Beitrag wurde in E1-Mädchen, E2-Mädchen, NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.