++ Spielberichte Wochenende 27.01.2018 / 28.01.2018 ++

mJSG Meslungen/Körle/Guxhagen vs. mA1 29:30 (13:13)

Zweiter Sieg in Folge für die mA1. Am frühen Sonntag Morgen machten sich die Jungs der mA1 auf den Weg nach Melsungen. Diese Reise trat man ohne Trainer Daniel Gerling an, der krankheitsbedingt daheim bleiben musste. Somit war Schorse Borgmann alleiniger Trainer der Nettelstedter.
Den Anfang verschliefen die Jungs nahezu komplett und lagen nach 12 Minuten mit 5:3 im Hintertreffen. Daraufhin wurde die erste Auszeit genommen. Diese brachte hingegen nicht direkt den gewünschten Erfolg, weshalb man nach 17 Minuten bereits mit 9:5 zurück lag. Dies lag einzig alleine an der Konzentration. Viele Abpraller kamen direkt zurück zu den Melsungern, was den Hausherren einfache Tore ermöglichte. Nach ca. 20 Minuten rappelte sich die JSG aus Nettelstedt zum Glück auf und konnte den Abstand immer wieder verkürzen. Kurz vor der Pause konnte man sogar noch ausgleichen, was Hoffnung für den zweiten Durchgang machte.

Dieser begann deutlich besser, als der Erste. Früh konnte man den Vorsprung auf zwei Tore erhöhen und lag nach 37 Minuten erstmals mit zwei Toren in Front. Den Vorsprung konnte man aber nicht lange halten, da im Angriff häufig überhastet abgeschlossen wurde. Somit war spätestens Mitte der zweiten Halbzeit klar, dass das Spiel erst zum Ende entschieden werden kann. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und jeder Ball war hart umkämpft. So führte man immer wieder, kassierte aber auch direkt den Ausgleichstreffer. Dieser Spielverlauf zog sich bis zum Ende hin durch. 15 Sekunden vor Schluss gingen die Jungs mit 29:30 in Führung und konnten den Sieg über die Zeit bringen.
Dementsprechend erleichtert und mehr als glücklich war der gesamte Betreuerstab und die mA1 über den so wichtigen Auswärtssieg. Zwei enorm wichtige Punkte, um den Anschluss an Platz sechs zu halten.
Am kommenden Wochenende empfängt man dann den 6., die HSG Handball Lemgo.

mA1 JSG: Wesemann, M.Grzesinski (beide Tor), Schmidt, Hehemann (jeweils 7), J.Grzesinski (6), Mundus (5/2), Schulz (3), Thielking, Finke (jeweils 1), Grote, Indeche, Mündemann

++ mA2 holt ersten Sieg gegen Dortmund ++

mA2 vs. ASC 09 Dortmund 35:33

Am vergangenen Donnerstag konnte die männliche A2-Jugend der JSG ihren ersten Saisonsieg feiern. Wir starteten gut ins Spiel und lagen schnel mit 4:1 in Führung. Angeführt vom starken Spielmacher Torben Böhlke konnte diese auf 13:7 ausgebaut werden. Die Gäste reagierten mit einer Manndeckung gegen unseren Mittelmann. In der Folge gelang es ihnen bis zur Halbzeit auf 19:16 zu verkürzen. In der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein Kopf an Kopf Rennen. Zunächst konnten wir die Dortmunder noch auf Distanz halten.
In der 46. gelang den Gästen dann jedoch der 25:26 Führungstreffer. Unsere Jungs ließen sich dadurch jedoch nicht zurückwerfen. Michel Gerfen erzielte drei Treffe in Folge, wodurch wir mit 28:27 in Führung gingen. In den letzten zehn Minuten gaben wir diese auch nicht mehr her und es konnte völlig verdient der erste Saisonsieg eingefahren werden. Der Schlüssel für diesen Sieg lag in einer überragenden Mannschaftsleistung, in der jeder Verantwortung übernahm.

mA2 JSG: Finke, Heaton (beide Tor), Böhlke 9, Gerfen 7, Hoffmann 6, Bockermann 6, Meinking 5, Horstmann 2, Bretthorst, Heinrich.

++ mA2 mit Niederlage gegen Hamm ++

mA2 vs. ASV Hamm-Westfalen 28:32

mA2 holt ersten Saisonsieg.

Die A2 konnte aus dem zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen leider keine Punkte mitnehmen. Trotzdem zog man sich angesichts der dürftigen Personallage mehr als achtbar aus der Affäre. Lediglich acht Feldspieler standen zur Verfügung, darunter ein angeschlagener Linus Günther und drei B-Jugendliche. Bis zum 7:7 konnten wir das Spiel völlig offen gestalten. In den nächsten Minuten zogen uns die Gäste jedoch davon, sodass es zur Halbzeit 18:12 aus Sicht der Gäste stand.
In der zweiten Halbzeit konnte Hamm die Führung verteidigen. Zwar konnten wir mehrmals verkürzen, kamen aber nie wirklich in Schlagdistanz. Am Ende hieß es 28:32 für die Gäste. Trotzdem konnten wir mit der Leistung absolut zufrieden sein und den positiven Trend der letzten Spiele bestätigen. Ein Dank geht an die B2-Jugendlichen Elias Figura, Jannik Zajak und Julian Grote, die sich in den Dienst der Mannschaft stellten. Hervorzuheben ist zudem noch Marvin Meinking, der zehn Feldtore erzielte.

mA2 JSG: Finke, Wenzel (beide Tor) Meinking 10, Zajac 6, Horstmann 5, Grote 4, Bretthorst 2, Günther 1, Heinrich, Figura.

JSG HLZ Ahlen – JSG NSM Nettelstedt 23 – 25 (11-12)

++ JSG Jungs behalten ihre weiße Weste in 2018 ++

Welch ein erfolgreiches Wochenende, die mA gewinnt durch ein last minute Tor in Melsungen, die mC gewinnt das Spitzenspiel in Lemgo deutlich und die mB behauptet sich im wichtigen Spiel in Ahlen.

Für die mB1 geht es nun in die entscheidenden Wochen, denn nach dem Sieg in Ahlen warten nun mit Letmathe, Lemgo und Minden die Hauptkonkurrenten um die ersten beiden Plätze.

Gegen Ahlen war ein Schwerpunkt die Deckung, die Ersatztrainer Daniel Gerling, der den verhinderten Julian Grumbach vertrat, den Jungs verordnete. Dies wurde auch zu 100% umgesetzt und vor den 3 guten Hütern, Patrick Gerloff, Nurat Kaval und Moritz Heaton stand eine stark verbesserte und beherzt zugreifende 3-2-1 oder alternativ 5-1 Deckung, in der gerade Juri Bockermann auf Hinten Mitte die Lücken stopfte und einige Bälle abfangen konnte. Im Angriff dominierte der starke Rückraum mit Hannes Krassort, Juri Bockermann, Michel Gerfen, Jonas Hoffmann und dem wieder stark aufspielenden Eric Südmeier. Leider funktionierten die Aussenpositionen diesmal nicht so optimal und es gab zu viele Fehlwürfe, die Ahlen immer wieder zu einfachen Gegenstosstoren nutzte. Spielverlauf: NSM ging schnell mit 0-3 in Führung und beim 7-11 war zum ersten Mal ein 4 Tore Vorsprung erarbeitet. Dann gab es einige Unkonzentriertheiten, so dass Ahlen, die mit viel Kampf ordentlich dagegen hielten, tatsächlich auf 11-11 ausgleichen konnten. Der Wurf des Tages gelang Juri Bockermann, der den direkten Freiwurf nach Halbzeitpfiff gegen die eigentlich undurchdringliche Ahlener Wand in den Winkel jagte.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich, erst wurde beim 12-16 wieder ein 4 Tore Vorsprung erspielt, doch 10min. vor Schluß folgte ein techn. oder Fangfehler dem nächsten. Es schien so, als wollten die Jungs aus Nordhemmern die 10 katastrophalen Minuten des Spiels Deutschland-Spanien nachspielen. Ahlen witterte Morgenluft und holte Tor für Tor auf und verkürzte tatsächlich auf 23-24. Doch wie schon so häufig in der Vergangenheit, schien die ganze Hektik besonders Hannes Krassort nicht zu beeinträchtigen und mit seinem Toren am Ende sicherte er den wichtigen und völlig verdienten Sieg.

mB1 JSG: Patrick Gerloff, Kaval Nurat & Moritz Heaton im Tor, Hannes Krassort (7), Eric Südmeier (5), Juri Bockermann (5), Jonas Hoffmann (3), Vincent Hofmann (2), Fin-Lasse Röbke (1), Malte Nürnberger (1), , Michel Gerfen (1), Luis Altenburg, Phil Ellerbrok, Finn Gernus

mC1 JSG vs. Handball Lemgo 28:23(13:9)

++ Starke Leistung im Spitzenspiel + Julian Borren tragischer Held ++

Ein starkes Spiel legten die C-Jugendlichen der JSG im Spitzenspiel gegen Lemgo hin. Trotz nervösem Beginn -die JSG erzielte das erste Tor erst nach 5. Minuten- fanden die Rathey und Co. immer besser in das Spiel und führten zur Halbzeit mit 13:9. In der zweiten Halbzeit wurde der Unterschied dann noch höher und beim Stand von 26:17 in der 43. Minute war das Spiel dann entschieden. Die taktischen Anweisungen für den Angriff und Abwehr wurden heute perfekt umgesetzt und so konnte dieser wichtige Sieg eingefahren werden. Lediglich die letzten fünf Minuten brachten die Jungs um einen höheren Sieg.

„Kompliment an das Team, nach der Hiobsbotschaft um Philipp war das unsere beste Leistung und ein Ausrufezeichen an unsere Konkurrenten“, so Trainer Stefan Kruse. Neben Liam Lindenthal, der nach überstandener Verletzung eines seiner besten Saisonspiele machte, überzeugten vor allen Dingen auch noch Jonas Tabel, Manuel Rathey und Julian Borren gegen seine ehemaligen Teamkameraden aus Lemgo. Letzterer wurde aber zum tragischen Held: Während des Spiels setzte er diesem seinen Stempel auf und verletzte sich kurz vor Schluss leider so unglücklich, dass er mit RTW in das Krankenhaus gebracht werden musste. „Zum Glück ist nichts Ernstes passiert und wir wünschen Julian schnell alles Gute“, so Trainer Kruse abschließend.

mC1 JSG: Mehrmann und Wandtke im Tor; Rathey 8/3, Borren 6, Lindenthal 5, Rapic 4, Tabel 4, Massilge 1, Drees, Lichtenberg, Els, Diekmann und Grüger.

Dieser Beitrag wurde in NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.