++ Spielberichte Leistungsbereich Jungen Wochenende 07.10.2017 / 08.10.2017 ++

++ mA1 mit bitterer Niederlage in Lemgo ++
HSG Handball Lemgo – mA1 32:30 (19:13)
Am Samstag stand das Derby zwischen der JSG und der HSG Handball Lemgo auf dem Programm. Beide Mannschaften gingen mit einem eher durchwachsenen ersten Saisoneindruck in die Partie. Die immer noch stark Personal geschwächte JSG wollte trotzdem die nächsten Punkte in Lemgo sammeln. Diese Aufgabe erwies sich aber von Anfang an der Partie als sehr schwierig. Zu Beginn des Spiels stand die Deckung der Rot-Schwarzen ungewohnt schwach, weshalb Lemgo immer wieder zu leichten Toren kam. Vorne spielte man nicht schlecht, vergab aber immer wieder gut herausgespielte Chancen am starken Torwart der Lemgoer. Dieses Problem zog sich bis zu Beginn der zweiten Halbzeit durch, wo es bereits 19:13 für die Gastgeber stand.

Für den zweiten Durchgang war die Aufgabe also klar. Man wollte eine deutlich stabilere Deckung spielen und vorne die Chancen nutzen. Leichter gesagt, als getan. Die Deckung wurde in der Halbzeit auf eine offensive 5:1 umgestellt, die sich insbesondere auf den Mittelmann der Lemgoer konzentrierte. Diese Umstellung tat dem Spiel der JSG sichtbar gut. Die Torhüter der Nettelstedter kamen ins Spiel und Lemgo machte einfache technische Fehler, welche man gut provozierte. Der Knackpunkt der Partie waren aber immer wieder die vielen vergebenen Chancen der JSG. Immer wieder kam man näher ran, jedoch konnte die Chance zum Ausgleich nie genutzt werden. Letztendlich ein nicht unverdienter Sieg aus Sicht der Lemgoer, nichts desto trotz kann man auf die zweite Halbzeit aufbauen, in der zumindest die Moral und Leidenschaft stimmte.

mA1 JSG: Wesemann, M.Grzesinski (beide Tor), Mundus (11/6), Thielking (6), Schmidt (3), Finke (3), J. Grzesinski (2), Mündemann (2), Bretz (1), Indeche (1), Eliasmöller (1), Grote

++ A2 verliert den Tag der offenen Tür ++
mA2 – HSV Minden Nord 33:41 (18:22)

Im Spiel gegen den Gast aus dem Mindener Norden war die JSG durch kurzfristige Ausfälle arg dezimiert. Motiviert und engagiert wurde die Partie dennoch begonnen, aber im Laufe des Spiels sollte sich die spärliche Personaldecke als Handicap herausstellen. Die heimische Sieben legte los, wie die Feuerwehr und konnte nach einigen erfolgreichen Gegenstössen mit 3 : 1 in Führung gehen. Doch der im oberen Tabellendrittel angesiedelte Gast wusste zu kontern. Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Nicht nur, dass bis zum 7 : 11 mehrere Tore der Gäste über den Gegenstoss erzielt wurden, auch im weiteren Verlauf des Spiels waren die Gäste schneller im Umschaltspiel. Die ROT – SCHWARZEN bewegten sich nach Fehlern im Angriff über die gesamte Spielzeit zu langsam nach hinten. Und das wussten die Mindener zu einfachen Toren zu nutzen. Trotz teilweise schönen Aktionen der A2 im Angriff, fielen doch immer die Fehler der heimischen JSG ins Gewicht.
So auch kurz vor der Halbzeit, als man beim Stande von 18 : 20 die Chance zur Ergebniskorrektur hatte, doch durch unglückliche Aktionen im Angriff, musste die Mannschaft in ein 18 : 22 zur Halbzeit einwilligen.

Die Jungs spürten, dass heute die ersten Saisonpunkte möglich waren und legten sich zu Beginn der 2ten Halbzeit mächtig ins Zeug. Der Vorsprung schmolz und beim 23 : 24 hatte man den Anschluss hergestellt. Und nicht nur das… der Favorit wankte.. aber leider kam es anders… Michel Gerfen, junger Jahrgang aus der B – Jugend !!, verletze sich und wieder mussten die Spielkarten neu verteilt werden. Die individuellen Fehler der heimischen Sieben sollten dem Gast wieder auf die Sprünge helfen und leider kam es, wie es kommen musste. Die bis dahin sehr engagierte und motivierte Leistung fiel den “ einfachen “ Fehlern und unglücklichen Aktionen zum Opfer und man lag schnell wieder mit 24 : 31 im Hintertreffen. Auszeit, personelle Umstellungen oder taktische Varianten, es brachte keine Änderung. Wobei festzustellen bleibt, dass Spieler auf Positionen eingesetzt wurden, die sie in ihrer Laufbahn noch nicht bestritten haben. Jeder kämpfte, gab viel, aber an diesem Tag hingen die Trauben in Form der 2 Punkte zu hoch. Über 28 : 35, 32 : 37 und 33 : 40 lag der Gast stets sicher vorne. Wären die individuellen Fehler beim 23 : 24 nicht gewesen, wer weiss, wer weiss…
Aber auch diese Steigerung gegen eine Mannschaft von “ oben “ macht Mut und nächste Woche in Senden werden die Karten neu gemischt…

mA2 JSG: Mario Finke und Henning Wenzel im Tor; Nico Faust ( 5 ); Niklas Horstmann ( 4 ); Fynn Heinrich ; Linus Günther ( 11 / 4 ); Justin Bretthorst ( 1 ); Moritz Eichelsbacher ( 7 / 2 ); Marvin Meinking ( 2 ); Thorben Böhlke ( 3 ); Michel Gerfen

++ mB2 gewinnt umkämpftes Spiel ++

Vergangenes Wochenende gewann die mB2 gegen die JSG
Hesselteich/Loxten in der Sparkassenarena in Versmold 25:26(15:10).Diese Woche vezichtete man auf Ansgar Horstmann dafür verstärkten Armel Rapic und Julian Borren die mB2. Die mB2 startete wie gewohnt schläfrig. Wieder versuchte man den besten Spieler der Gegner durch Jona Niemeyer zu decken, dies funktionierte nicht allzu gut und so konnte man sich nicht absetzen. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit ging das Heimteam mit 5 Toren in Front. Auch durch die schwache offensiv Leistung der mB2. Mit 15:10 ging es also in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit beginn besser als die erste Hälfte aber man war nicht konsequent genug in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit. Doch beim Stand von 21:17 begannen die Jungs endlich richtig zu spielen und es stand wenige Minuten vor Ende 23:23. In der letzten Minute wurde es interessant. 15 Sekunden vor Schluss, beim Stand von 25:26, wurde Hesselteich ein 7m zugesprochen. Nun lagen alle Augen auf Nurhat Kaval der für die mB2 im Tor stand. Er hält den 7m und man spielte die 10 Sekunden ruhig hinunter um die 2 Punkte mitzunehmen. Als dann der Schlusspfiff ertönte liefen alle Jungs zu Nurhat Kaval und sie bildeten eine Kreis um den erkämpften Auswärtssieg zu feiern.

Für die JSG spielten: Alex Bokemeier (2/2), Laurens Günther (4/0), Jona Niemeyer (1/0), Julian Grote (7/0), Joel Kröger (1/0), Elias Figura (1/0), Maximilian Schwenker (1/0), Sebastian Meyer (0), Armel Rapic (2/0), Julian Borren (5/0)

++ mC1 siegt ohne große Anstrengung ++
mC1 – TSG Altenhagen-Heepen 34:20(18:9)

Kein gutes Spiel zeigte die mC1-Jugend im gestrigen Spiel gegen die junge Mannschaft aus Altenhagen. Nach der tollen Leistung vom Turnier in Magdeburg, wo man sich Leipzig nur hauchdünn im Endspiel geschlagen geben musste, wurde im „Saisonalltag“ gegen Altenhagen der Sieg eher verwaltet. Armel Rapic war erneut Mann des Tages und erzielte insgesamt 9 Tore, ein Sonderlob verdiente sich zudem noch Philipp Barner mit 7 Toren.

mC1 JSG: Mehrmann und Wandtke im Tor; Rapic 9, Barner und Rathey je 7, Lindenthal 5, Drees 3, Tomé, Tabel und Diekmann je 1, Grüger, Wittemeier, Lichtenberg und Els

Dieser Beitrag wurde in NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.