Spielberichte Leistungsbereich Jungen Wochenende 18.11.2017 / 19.11.2017

mA1 – TSV GWD Minden 27:30 (15:14)

Bereits am vergangenen Freitagabend traf unsere mA1 im Derby auf die Nachbarn aus Minden. Die Rollen waren vorher klar verteilt, dennoch wollte man den Favoriten aus Minden ärgern. Das gelang den Jungs von Beginn an auch sehr gut. Früh ging man in Führung und konnte den Vorsprung auf die Mindener zwischenzeitlich bis auf drei Tore ausbauen. Klar war, dass die Abwehr der JSG wieder gut stehen muss, um punkten zu können. Dieser Grundstein wurde in den ersten Minuten gelegt und man verlangte dem Gegner viel ab. Im Tor konnte man vor allem in der ersten Hälfte auf einen stark aufgelegten Mats Grzesinski bauen, welcher immer wieder wichtige Paraden lieferte und die JSG somit lange im Spiel hielt. Vorne spielten die Jungs von Daniel Gerling und Schorse Borgmann anfangs sehr konzentriert und nutzten die Chancen. Ein Schock erlitten die mA1 dann aber Mitte der ersten Halbzeit. Marvin Mundus blieb nach einer Kreuzung für seinen Mitspieler verletzt am Boden liegen. Für ihn war das Spiel sofort beendet. Eine bittere Pille, die die mA1 wieder einmal schlucken musste. Das Verletzungspech zieht sich bereits durch die gesamte Saison. Ersetzt wurde Marvin Mundus durch den wieder fit gewordenen Jonas Hehemann, welcher seine Aufgabe in der ersten Halbzeit sehr gut machte und immer wieder vermeidlich leichte Tore für die JSG erzielte. Zur Halbzeit führte man somit verdient mit 15:14.

Den Anfang der zweiten Halbzeit verschlief man aber komplett und lag zwischenzeitlich mit sieben Toren zurück. Vor allem in dieser Phase wurde überhastet der Abschluss gesucht oder leichte Fehlpässe gespielt, was die Gäste zu leichten Toren einlud. Die JSG fing sich zum Ende der Partie zwar nochmal, doch dieser Umschwung kam leider zu spät. Am Ende hieß es 27:30 aus Sicht der JSG. Somit verlor man ein weiteres Spiel in dieser Saison, welches man mit der nötigen Cleverness auch für sich hätte entscheiden können.

mA1 JSG: Wesemann, M.Grzesinski (beide Tor), Hehemann (5), J.Grzesinski, Indeche, Finke (jeweils 4), Grote, Bretz (jeweils 3), Mundus (2), Mündemann, Eliasmöller (jeweils 1), Schmidt, Thielking, Eichelsbacher

VFL Eintracht Hagen – mB1 24:23 (12:12)

Auch im 3. Spitzenspiel der mB Oberliga verliert die JSG NSM schon wieder denkbar knapp.
Die Jungs hatten sich vorgenommen, Hagen auf keinen Fall auf die leichte Schulter zu nehmen, waren sehr motiviert und begannen konzentriert. Besonders Malte Nürnberger traf gut von Rechtsaussen, aber aufgrund von technischen Fehlern, die sich das ganze Spiel nicht abstellen liessen, führte Hagen permanent, wenn auch knapp. Es kam zu häufigen Schritt- oder Fangfehlern, oder Abspiele landeten im Nirwana. Trotzdem wurde der Kopf nicht hängen gelassen, weiter mit viel Engagement gekämpft und da auch Hagen immer mal wieder an den guten Torleuten der NSM scheiterten oder komplett neben das Tor warfen, konnte die NSM Jungs beim 10-12 kurz vor Ende der 1. Halbzeit sogar in Führung gehen. Leider konnte Hagen nach dummen Fehlern der NSM noch zum 12-12 Halbzeitstand ausgleichen.

Die 2. Halbzeit verlief ähnlich, nur wirkte Hagen nun etwas sortierter und spielte im Angriff konzentrierter, wobei die NSM eher etwas nachließ. Trotzdem konnte mit viel Einsatz ein 19-17 Rückstand noch aufgeholt werden zum 19-19, eine kurze Schwächephase führte dann aber zum 22-19 und diesen Vorsprung ließ sich Hagen nicht mehr nehmen. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem Hagen weniger Fehler machte und dadurch verdient gewinnt.

mB1 JSG: Moritz Heaton & Patrick Gerloff im Tor, Hannes Krassort (5/1), Malte Nürnberger (5), Eric Südmeier (4/1), Luis Lengauer (3), Jonas Hoffmann (3), Juri Bockermann (2), Finn Gernus (1), Phil Ellerbrok, Michel Gerfen, Finn-Lasse Röbke

Noel Wittemeier machte ein starkes Spiel für die mC1

TG Hörste vs. mB2 20:20 (12:13)

Am vergangenen Sonntag spielte die mB2 nach dem Spiel am Freitag gegen Augustdorf/Hövelhof gegen die TG Hörste. Man verzichtete neben Trainer Jannik Gartmann auch auf Ansgar Horstmannund Sebastian Meyer. Dafür waren aus der mC1 Armel Rapic und Philipp Barner dabei. Man starte im Gegensatz zu Freitag schwach in Hörste ins Spiel. Doch die Jungs lieferten einengroßen Kampf ab und lagen auch am Ende der ersten Halbzeit mit einem Tor vor Hörste. Sonst gab es nichts nennenswertes über die erste Halbzeit.

Die zweite Halbzeit startete man direkt mit zwei Gegentoren und verlor auch teilweise den Anschluss. Doch Hörste bekam zu einem Zeitpunkt der zweiten Halbzeit zwei Zeitstrafen zugleich und die mB2 brachte sich sogar mit einem Tor in Führung. 30 Sekunden vor Schluss war die mB2 sogarnoch im Ballbesitz doch daraus endstand leider kein Tor. Ein Sieg war definitiv möglich auch durch das Verwerfen eines 7 Meters.

mB2 JSG: Luan Camic, Finn Kleine ( beide Tor ), Armel Rapic, Alex Bokemeier (5), Joel Kröger,
Julian Grote (4), Laurens Günther (3), Elias Figura (2), Philipp Barner, Maximilian Schwenker, Jannik

JSG Hesselteich-Loxten vs. mC1 JSG 22:35(11:18
++ Ungefährdeter Sieg gegen Partnerverein + Noel Wittemeier und Jan Malte Diekmann stark ++

Einen Sieg mit leicht „angezogener“ Handbremse gab es am Samstagnachmittag beim sympathischen Partnerverein aus Hesselteich-Loxten. Bereits zur Halbzeit erspielten sich die Jungs einen satten 11:18 Vorsprung, der in der zweiten Halbzeit noch ausgebaut wurde. Mit nun 16:0 Punkten und einem Torverhältnis von +131 Toren stehen die Jungs von Julian Grumbach und Stefan Kruse an der Tabellenspitze. „Großes Lob an Noel und Jan Malte (ausgerechnet gegen seinen ehemaligen Verein), die ein tolles Spiel zeigten. Besonders Noel gewöhnt sich immer besser an die Umstellung in den Leistungsbereich und zeigt tolle Fortschritte“, so Trainer Stefan Kruse.

mC1 JSG: Mehrmann und Wandtke im Tor; Wittemeier 7, Diekmann 6/1, Borren 5, Barner, Rathey, Lindenthal je 4, Drees 3, Tabel, Els, Grüger und Lichtenberg.

mC2 vs. HSG EURo 28:16 (14:9)

C2 weiterhin ungeschlagen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Abwehr, fingen sich die Jungs nach 15 Minuten und erspielten bis zur Pause einen 5 Tore Vorsprung. Im zweiten Durchgang spielte die C2 ohne größere Schwierigkeiten das Spiel souverän zu Ende. Ein Sonderlob verdiente sich Jan Quellhorst.

Torschützen: Tome 6, Hilger 4, Buhrmester 4, Quellhorst 4, Ney 3, Massilge 3, Dullweber 2, Westerhoff 1 und Marten Südmeier 1

Dieser Beitrag wurde in NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.