++ mE Nettelstedt startet erfolgreich in die Meisterrunde ++

(cw) Die mE2 (mE Nettelstedt) ist am doch sehr frühen Sonntagmorgen auswärts in Rahden gegen den TuS SW Wehe erfolgreich mit einem 16:25 (8:14) in die Meisterrunde gestartet.

Mit dem TuS SW Wehe stand gleich mit dem ersten Spiel in der Meisterrunde der ebenfalls ungeschlagene Tabellenführer seiner Vorrunde auf dem Zettel, dazu an einem Sonntag eine sehr frühe Anwurfzeit – kurz: es gibt bessere Rahmenbedingungen. Beim Aufwärmen dann die Feststellung, wie rutschig die Halle in Rahden ist. Aber Herausforderungen sind ja dazu da, angenommen zu werden.

Die allerersten Spielminuten waren ein wechselseitiges, eher verhaltenes Abtasten, dann aber zogen die Nettelstedter Jungs das Tempo an und bei gleichzeitig ordentlicher Verteidigung gelangen mehr eigene Treffer als die des Gegners, ein durchaus bewährtes Rezept, wenn man Spiele am Ende gewinnen möchte. Die Weher waren aber vor eigenem, lautstark unterstützendem Publikum nicht ohne weiteres geneigt, vorzeitig aufzustecken, zudem mit einigen starken Akteuren immer wieder durchaus sehenswerte Tore für die Nordkreisler fielen. Hier hieß es, in der Verteidigung nicht nachzulassen, was auch gut gelang. Da sich der Gegner über einige Phasen des Spiels zudem nicht so recht entscheiden konnte, ob er eine 6:0 – oder doch eher die Einzelmanndeckung spielen möchte und auch von der Spielleitung in dieser Frage keine Entscheidungshilfe bekam, konnten schon in der ersten Halbzeit einige Treffer aus der zweiten Reihe platziert werden. Mit einem verdienten 8:14 – Zwischenstand ging es in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit gelang es den Jungs aus Nettelstedt noch etwas besser, sich auf die Spielmacher des SW Wehe einzustellen, so dass der Vorsprung schon nach den ersten fünf Minuten der zweiten Halbzeit weiter sicher ausgebaut war und zunehmend Spielanteile gegeben werden konnten. Hier konnten die Weher zwar durchaus noch den ein oder anderen Treffer landen, insgesamt war dann aber der Sieg stets ungefährdet und man trennte sich am Ende mit einem 16:25 in den immer noch frühen Sonntagmorgen.

Dieser Beitrag wurde in E1-Jugend, E2-Jugend, NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.