++ mD2 schafft erste Punkte auf die Habenseite ++

(ap) Nordhemmern. Nach drei saftigen Klatschen zum rabenschwarzen Saisonauftakt (11:33 bei MBV 1, 12:28 gegen Oberlübbe und 11:28 bei EURo 1) hat sich die männliche D-Jugend 2 am Sonntagnachmittag ein wenig die Seele massieren und die ersten beiden Punkte einfahren können. Mit 22:16 (10:9) bezwangen die Jungs um einen glänzend aufgelegten Noah Drees auf der Spielmacherposition die HSG Hüllhorst – und gaben den Gästen damit zugleich die rote Laterne der schweren Vorrundengruppe C nit auf den Heimweg.

Nach einem ausgeglichenen Auftakt gelang es den JSG-Jungs Mitte der ersten Halbzeit, sich leicht abzusetzen (7:3, 11.), um direkt danach die Linie zu verlieren. Der Schlendrian hielt Einzug, Pässe fanden häufiger das Seitenaus als den Mitspieler und in der Abwehr zuog sich mancher auf die Rolle des stillen Beobachters zurück. So wurde aus einem Vier-Tore-Vorsprung innerhalb weniger Minuten ein Rückstand (8:9, 17.), ehe das Heft des Handelns wieder in die Hand genommen und zur Halbzeit wieder eine Führung auf die Anzeigentafel gebracht wurde.

Im zweiten Durchgang war es dann vor allem ein Wettbewerb um die niedrigere Fehlerquote, den die D2 am Ende für sich entschied. Das Ergebnis fällt gefühlt am Ende vielleicht zwei oder drei Tore zu hoch aus, nachdem die engagiert kämpfenden und mitunter auch attraktiv aufspielenden Gäste aus Hüllhorst über 40 Minuten ein Gegner auf Augenhöhe waren, aber das soll uns nicht weiter stören. Vielmehr erfreuen wir uns an einer geschlossen guten Leistung der Mannschaft, in der sich noch einer ein Sonderlob verdient hat: Bent Kämper hatte zwischen den Pfosten einen echten Sahnetag. Mit Cocktailkirsche obendrauf.


 

Dieser Beitrag wurde in D2-Jugend, NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.