++ mB1 steigt souverän mit 10:0 Punkten in die Oberliga auf + mA1 ungeschlagen mit 8:0 Punkten in der Bundesliga-Quali ++

++ mB1 steigt souverän mit 10:0 Punkten in die Oberliga auf + mA1 ungeschlagen mit 8:0 Punkten in der Bundesliga-Quali ++

Marvin Mundus und die mA1 zeigten eine sehr starke Vorstellung.

Die männliche B1-Jugend der JSG hat am vergangenen Wochenende alle 5 Spiele souverän gewonnen und somit den nötigen ersten Platz erreicht, um sich direkt für die Oberliga Westfalen zu qualifizieren.

Im ersten Spiel am Samstag gegen die Gastgeber, den Warendorfer SU, setzten sich die Jungs der JSG deutlich mit 27:15 durch, jeder bekam seine Spielanteile und die gesamte Mannschaft überzeugte. Das zweite Spiel gegen den VfL Herford gewannen die Jungs von Julian Grumbach und Stefan Kruse, Daniel Gerling war mit der mA1 bei der Bundesliga-Quali, ziemlich deutlich mit 27:11. Die Abwehr stand sicher und es wurden einfache Tore über den Gegenstoß erzielt.

Am Sonntag standen dann drei Spiele auf dem Plan und die beiden C-Jugendlichen (Jahrgang 2003) Manuel Rathey und Julian Borren waren das gesamte Wochenende mit im Kader, um für Entlastung zu sorgen. Die beiden Jungs bekamen von Stefan Kruse ein kleines Extra-Lob: „ Für C-Jugendliche haben es die beiden sowohl in der Abwehr, als auch im Angriff sehr ordentlich gemacht.“, so Kruse.

Gleich im ersten Spiel zeigten die Jungs der JSG, dass es nur eine Mannschaft gibt, die an diesem Wochenende in die Oberliga aufsteigt und das waren die „Rot-Schwarzen“. Mit 28:16 wurde die JSG Bockhorst/Dissen-Versmold besiegt und wieder einmal satnd die Deckung sehr gut. Im zweiten Spiel am Sonntag war vor allem der Angriff bärenstark, in 40 Minuten Spielzeit erzielte die mB1 37 Tore und kassierte nur 16 Gegentore, somit wurde auch die HSG Augustdorf/Hövelhof deutlich geschlagen. Das letzte Spiel wollten sich die Jungs auch nicht mehr nehmen lassen und gaben auch bei tropischen Temperaturen nochmal Vollgas und schlugen den TV Emsdetten mit 29:17.

Ein Sonderlob verdienten sich Hannes Krassort, der sowohl im Angriff und in der Abwehr sehr viel Verantwortung übernahm und überzeugte sowie Linksaußen Finni Gernus, der ein überragendes Turnier spielte. „Die Jungs haben am Wochenende absolut überzeugt und mittlerweile sind wir im Vergleich vor zu zwei Jahren auch in der Breite hervorragend besetzt, was die Verteilung der Torschützen auch darstellt“, so Kruse.

Für die JSG im Einsatz: Heaton, Kaval (beide Tor); Röbke (14), Gernus (12), Nürnberger (9), Bokemeier (2), Krassort (19), Rathey (9), Südmeier (17), Hoffmann (11), Bockermann (11), Ellerbrok (8), Gerfen (7), Lengauer (8), Hofmann (11), Borren (10)

 

Die männliche A1-Jugend machte sich am frühen Samstagmorgen in Richtung Refrath (bei Köln) auf den Weg um die Mission Jugend-Bundesliga zu erfüllen. Nach der knapp 2 ½ Stunden langen Fahrt merkte man im ersten Spiel gegen VfL Eintracht Hagen nichts von müden Beinen. Die Jungs gingen sehr konzentriert in die Partie und stellten eine starke Abwehr mit einem starken Jan Wesemann im Tor dahinter. Somit führten die Jungs der JSG nach der ersten Halbzeit bereits mit 8:17. Das Trainer-Duo Daniel Gerling und Hans-Georg (Schorse) Borgmann forderte die gleiche Leistung in der zweiten Halbzeit, ohne einen Gang runter zu schalten und genau das machten die Rot-Schwarzen. Die Belastung wurde auf alle Schultern verteilt und jeder nutzte seine Spielanteile. Endstand in der ersten Partie war 32.15.

Das zweite Spiel in der unerträglich heißen Halle begannen die Jungs wieder sehr stark und konnten zur Halbzeit mit 15:7 führen, allerdings ließ in der zweiten Halbzeit teilweise die Kraft und die Konzentration nach, sodass ein noch deutlicheres Endergebnis verschenkt wurde. Die JSG schlug somit die JSG Werther/Borgholzhausen mit 28:22.

Die Jungs erholten sich nun von dem anstrengenden Tag und beim gemeinsamen Fußball gucken (DFB-Pokal Finale) wurde sich gut gestärkt. Das Ziel für den zweiten Tag war klar, die Jungs der mA1 wollten mit 8:0 Punkten die Heimreise antreten und somit den Aufstieg am kommenden Samstag den, 03.06.2017 in Nordhemmern in eigener Hand zu haben. Genauso traten die Rot-Schwarzen im ersten Spiel gegen die JSG HLZ Ahlen auf und kassierten in der zweiten Halbzeit nur ganze 3! Gegentore. Das Spiel wurde mit 26:11 gewonnen.

Im letzten Spiel ging es gegen den Gastgeber aus Refrath, nach einem sehr starken Auftakt (7:1 Führung), wurde wieder ein Gang zurück geschaltet und das Ergebnis bis zum Schluss verwaltet, Endstand 27:14.

„Großes Kompliment an die Jungs, die sich sportlich und als Team hervorragend präsentiert haben“, so Coach Daniel Gerling.

Für die JSG: Wesemann, Grzesinski (beide Tor); Indeche (4), Bretz (9), Schmidt (10), Mundus (16), Mündemann (7), Grote (10), Pecher (3), Schulz (16), Eichelsbacher, Thielking (10), Grzesinski (10), Finke (9), Hehemann (9) und Böhlke.

Mit 8:0 Punkten steht die mA1 der JSG nun auf Tabellenplatz 1 und hat am kommenden Samstag alles in eigener Hand. Kommt in die Sporthalle Nordhemmern und unterstützt die Jungs, um den letzten Schritt gemeinsam zu gehen und den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen.

Dieser Beitrag wurde in NEWS veröffentlicht. Ein Lesezeichen auf das Permalink. setzen. Sowohl Kommentare als auch Trackbacks sind geschlossen.